Stadtentwicklung

Eine Stadt wie Billerbeck ist stets dynamischen Veränderungsprozessen unterworfen und entwickelt sich immer weiter. Um die Ideen und Vorstellungen, die Bürgerinnen und Bürger, Lokalpolitik und Stadtverwaltung von der Weiterentwicklung der Stadt haben, auch umsetzen zu können, müssen Veränderungsprozesse angestoßen und gesteuert werden.

Basis für die innerstädtische Entwicklung ist das Integrierte Handlungskonzept, das in einem breiten Beteiligungsprozess aufgestellt und vom Rat der Stadt beschlossen wurde. Das Integrierte Handlungskonzept analysiert den Staus quo, identifiziert Stärken und Schwächen, formuliert Leitbilder und Ziele und mündet in einem Maßnahmenkatalog zur Steuerung der zukünftigen Entwicklung. Der Maßnahmenkatalog beinhaltet unter anderem die bauliche Umsetzung eines räumllich-gestalterischen Leitbildes mit dem Leitmotiv Barrierefreiheit, aber auch die Etablierung eines Citymanagements oder die Erarbeitung eines Gestaltungsprogramms.

Finanzielle Unterstützung erfahren die einzelnen Maßnahmen durch das Städtebauförderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen.

Kontakt:

Bürgermeisterin
Marion Dirks
Telefon: 02543 / 73-18
E-Mail: dirks@billerbeck.de

Fachbereichsleiter
Stefan Holthausen
Telefon: 02543 / 73-33
E-Mail: holthausen@billerbeck.de

Integriertes Handlungskonzept
Räumlich-gestalterisches Leitbild