Online-Terminbuchung für dringliche Termine im Rathaus möglich

Veröffentlicht am: 01.05.2021
Wer dringliche Angelegenheiten im Rathaus regeln möchte, kann dies seit Beginn der Corona-Pandemie nur noch nach Terminvereinbarung tun. Ab Mai steht den Bürgerinnen und Bürgern dafür die Plattform „eTermin“ zur Verfügung. Für Meldeangelegenheiten, die Beantragung oder Abholung eines Personalausweises oder Reisepasses, für Kfz- und Gewerbeangelegenheiten können damit online Termine gebucht werden.

Über den Button „Online-Termin“ auf der Homepage der Stadt Billerbeck (www.billerbeck.de) erreichen Bürgerinnen und Bürger das Auswahlmenü, um für das jeweilige Anliegen einen Termin zu buchen. Darüber hinaus gibt es auch eine Angabe, wie viel Zeit ungefähr eingeplant werden muss. Personen die über kein digitales Endgerät verfügen, können per Telefon einen Termin buchen. Eine spontane Terminvereinbarung im Rathaus ist weiterhin nicht möglich.  

Für alle weiteren Dienstleistungen der Verwaltung außer den oben genannten ist eine Terminvereinbarung per Telefon erforderlich. Das eTermin-Angebot soll aber zukünftig auch auf die noch fehlenden Bereiche und Dienstleistungen erweitert werden.

Das Infektionsschutzgesetz verpflichtet derzeit zudem zur Erfassung von Kontaktdaten der Bürgerinnen und Bürger, die das Rathaus für das Wahrnehmen von Terminen besuchen. Ab sofort kommt dazu die digitale Kontaktnachverfolgungs-App „luca“ zum Einsatz. Dadurch werden die Kontaktinformationen der Bürger per Smartphone über einen QR-Code einfacher, schneller und anonym erfasst. Auf diese Weise ist ein direkter Datenaustausch mit dem Kreisgesundheitsamt im Infektionsfall gesichert. Falls kein Smartphone vorhanden ist, werden die Kontaktdaten weiterhin manuell erfasst.